×

Ein neuer Trainingsplatz für hochkarätige Fussballteams

Ein neuer Trainingsplatz soll die Infrastruktur und damit das Interesse von weiteren Top-Fussballklubs in Bad Ragaz anheben. Wir haben nachgefragt, was geplant ist und wer nach der Nationalmannschaft von Saudi-Arabien noch alles im Heidiland trainieren wird.

Philipp
Wyss
Donnerstag, 17. Mai 2018, 04:30 Uhr Infrastruktur soll ausgebaut werden
Ein möglicher Standort für den neuen Trainingsplatz ist das Gebiet Fluppi zwischen Rhein und Kantonsstrasse.

Bad Ragaz hat eine Fussballtradition. Nebst dem örtlichen Fussballklub sorgen seit Jahren auch Grossklubs und Nationalteams für Aufsehen: Liverpool, Bolton, Dortmund, Wolfsburg, aber auch Nationalmannschaften der Schweiz, Spanien, Portugal, Polen, aus Griechenland oder Russland trainierten in der Vergangenheit schon im Heidiland. Die Teams logierten jeweils in den «Grand Resorts» und trainierten auf dem Sportplatz Ri-Au. Am Samstag kommt das WM-Team aus Saudi-Arabien in den Kurort.

Für die Zukunft will das «Grand Resort» in Bad Ragaz einen eigenen Fussballplatz mit Torhütertrainingsplatz für die hochkarätigen Gäste bauen. Dies bestätigte auf Anfrage Gemeinderatsschreiber Mario Bislin. Dazu laufen derzeit zonenplanrechtliche und baurechtliche Abklärungen mit der Gemeinde und dem Kanton St. Gallen.

Realisiert werden kann ein solcher Fussballplatz ohne Zuschauertribüne nur bei den Anlagen des Golfclubs Heidiland, so Bislin weiter. Wie die Anlage ausschauen soll, sei aber noch völlig offen. Ebenso die genauen Kosten, die aber laut Bislin die Millionen-Grenze überschreiten dürften

Wir haben mit Anna Kristina Bichsel, Sprecherin der Grand Resort Bad Ragaz AG, über den geplanten Fussballplatz-Neubau gesprochen.

Die Sportanlage Ri-Au beim Rhein wird vom FC Bad Ragaz mit Aktivmannschaften, Senioren, Veteranen, Altherren sowie 240 Junioren, der Talentschule und einer Mannschaft vom Bündner Fussball Verband genutzt. Gäste von Topklubs sowie Nationalmannschaften «verdrängen» die lokalen Teams jeweils für mehrere Wochen im Jahr. Mit einem eigenen Platz des «Grand Resort» würde es für den FC Bad Ragaz wieder möglich, einen geordneten Spiel- und Trainingsbetrieb durchzuführen.

Bisher trainierten die Mannschaften auf dem Sportplatz Ri-Au.

Am Samstag kommt die Nationalmannschaft aus Saudi-Arabien nach Bad Ragaz. Das Team inklusive eine Entourage von 70 Personen bereitet sich im Heidiland auf die Weltmeisterschafts-Endrunde in Russland vor (14. Juni bis 15. Juli). Weiter in Abklärung sind Trainingslager von Dortmund und dem FC St. Gallen. Der BVB würde sich in Bad Ragaz bereits zum achten Mal auf die neue Saison vorbereiten. Nicht mehr kommen wird nach fünf Vorbereitungscamps der VfL Wolfsburg. Weitere Trainingslager sind in Bad Ragaz aus logistischen Gründen nicht möglich.

Kommentar schreiben

Kommentar senden