×

Jäggi/Michel werden Weltmeister im Mixed-Doppel

Keine drei Monate nach dem grossen Erfolg mit dem Gewinn der Silbermedaille an den Olympischen Spielen in Südkorea erringt die Schweiz im Mixed-Doppel-Curling auch den Weltmeistertitel.

Agentur
sda
Samstag, 28. April 2018, 18:32 Uhr Curling
Für Sven Michel hat sich der beherzte Einsatz an der Weltmeisterschaft gelohnt
Für Sven Michel hat sich der beherzte Einsatz an der Weltmeisterschaft gelohnt
KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Im schwedischen Östersund gewann das Berner Duo Michèle Jäggi/Sven Michel den WM-Final gegen Mitfavorit Russland 9:6.

Das Mixed-Doppel bleibt damit eine ungewöhnliche Domäne der Teams von Swiss Curling. Seit der Einführung der Weltmeisterschaft 2008 hat die Schweiz nunmehr sieben von elf Titeln gewonnen. Vor einem Jahr siegten Jenny Perret/Martin Rios, die nachmaligen Olympia-Finalisten. Der Interlakner Sven Michel war auch 2011 schon Mixed-Doppel-Weltmeister geworden, damals zusammen mit seiner heutigen Lebenspartnerin Alina Pätz.

Jäggi/Michel waren auch über die ganze Weltmeisterschaft gesehen die stärkste Formation. Sie bilanzierten zuletzt 10:1 Siege. Die einzige Niederlage bezogen sie im letztlich nicht bedeutenden Gruppenspiel gegen Italien.

Am letzten Wettkampftag mit Halbfinal und Final lagen die Schweizer nur gerade nach dem 1. End des Halbfinals gegen die Titelfavoriten Laura Crocker und Kirk Muyres aus Kanada in Rückstand (0:1). Von dort weg führten sie bis zum Titelgewinn dauernd. Im Final gegen die russische Crew Maria Komarowa/Daniil Gorjatschew machten sie mit einem gestohlenen Zweierhaus zur 8:4-Führung im 6. End alles klar.

Kommentar schreiben

Kommentar senden