×

Grab zeigt es den Jungen am Zuger Kantonalen

Martin Grab beginnt den Hauptteil der Schwingersaison mit einer Sensation. Mit fast 39 Jahren gewinnt der Rothenthurmer in Menzingen zum fünften Mal das Zuger Kantonalfest. Dies mit sechs Siegen.

Agentur
sda
Sonntag, 22. April 2018, 19:03 Uhr Schwingen
Martin Grab muss über seinen Triumph selber staunen
Martin Grab muss über seinen Triumph selber staunen
KEYSTONE/URS FLUEELER

Grabs vierter Sieg am Zuger Kantonalen 2011 war noch ein normales Ereignis. Der neuerliche Triumph des Schwyzers dagegen ist alles andere als selbstverständlich - erst recht in einem Sport, in dem es die über 30-jährigen Athleten immer schwerer haben. Für Grab war es der 33. Kranzfestsieg der aussergewöhnlichen Laufbahn, in der er unter anderem den Expo-Schwinget 2002 und das Unspunnenfest 2006 für sich entschied.

Im Teilnehmerfeld mit immerhin sechs Eidgenossen blieb Martin Grab nur 0,75 Punkte unter dem Maximum. Auf dem Notenblatt hatte er auch den Luzerner Eidgenossen Sven Schurtenberger, einen der aktuellen Trümpfe des Innerschweizer Verbandes. Im Schlussgang bodigte Grab den Überraschungsmann Stefan Ettlin im ersten Zug.

Trotz des Festsieges blickt Grab dem Ende der Karriere entgegen. Möglicherweise wird er schon in zwei Wochen aufhören, wie er in Menzingen sagte: «Jetzt freue ich mich auf das Schwyzer Kantonale in Sattel. Es ist gut möglich, dass ich dort meinen letzten Wettkampf bestreiten werde.»

Kommentar schreiben

Kommentar senden