×

Düstere Aussichten am letzten Spieltag

Vier Bündner Klubs sind eine Runde vor Saisonende akut vom Abstieg bedroht: Chur 97 in der 2. Liga interregional, Ems in der regionalen 2. Liga sowie Valposchiavo Calcio und Rhäzüns in der 3. Liga.

Südostschweiz
Freitag, 08. Juni 2018, 04:30 Uhr Regio-Fussball
Die Spieler von Chur 97 verliessen den Platz zuletzt häufig mit hängenden Köpfen.
MARCO HARTMANN

Chur 97 droht zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren der bittere Gang in die 2. Liga. Vor dem letzten Spiel in der 2. Liga interregional am Samstag (18 Uhr) in Frauenfeld kann der Stadtklub den Klassenerhalt nicht mehr aus eigener Kraft schaffen. Dies nach einem bescheidenen 1:1-Unentschieden vergangenes Wochenende zu Hause gegen Einsiedeln.

Einen Rang hinter dem rettenden Ufer sind die Churer auf Schützenhilfe des FC Rüti angewiesen. Die Zürcher, für die es tabellarisch um nichts mehr geht, müssen dafür sorgen, dass die Reserven des FC Schaffhausen weniger Punkte gewinnen als die Churer in Frauenfeld.

2. Liga interregional, Gruppe 1

SCREENSHOT OFV

Noch stärker in die Bredouille gebracht hat sich eine Liga tiefer der FC Ems. Nach der 0:2-Niederlage vor Wochenfrist in Mels ist die Equipe von Trainer Walter Frizzoni zu Hause gegen Diepoldsau-Schmitter (Samstag, 16 Uhr) zum Siegen verpflichtet. Nur wenn gleichzeitig St. Margrethen bei der Vaduzer Zweitvertretung nicht punktet, kann der direkte Wiederabstieg in die 3. Liga verhindert werden. Dies dank der besseren Bilanz in der bei Punktgleichheit ausschlaggebenden Strafpunkte-Wertung.

2. Liga, Gruppe 1

SCREENSHOT OFV

Ein Herzschlagfinale zeichnet sich auch in der 3. Liga ab. Dank dem 1:0-Auswärtssieg gegen Kantonsrivale Rhäzüns hat sich Valposchiavo Calcio eine Finalissima erspielt. Gewinnen die Puschlaver zu Hause gegen Bad Ragaz mehr Punkte als Aufsteiger Rhäzüns bei Schluein Ilanz, hätten sie den Abstieg einmal mehr in extremis abgewendet.

Mit Flums und Walenstadt, die ebenfalls in den Abstiegskampf verwickelt sind, verspricht der letzte Spieltag Spannung pur. Keiner, einer, oder gar zwei Bündner Absteiger sind möglich. Auch hier könnten am Ende die Strafpunkte entscheiden.

3. Liga, Gruppe 1

SCREENSHOT OFV

(krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden