×

Harijs Vitolins nicht mehr bei St. Petersburg

Der KHL-Klub SKA St. Petersburg hat sich von seinem Trainerteam getrennt. Diesem gehörte mit Harijs Vitolins ein ehemaliger Spieler des EHC Chur sowie der Rapperswil-Jona Lakers an.

Südostschweiz
Freitag, 01. Juni 2018, 10:45 Uhr Eishockey
Oleg Snarok, Harijs Vitolins und Vladimir Fedosov (von links) sind nicht mehr Trainer von SKA St. Petersburg.
HC SKA PRESS-SERVICE

Harijs Vitolins ist nicht mehr Assistenztrainer beim KHL-Spitzenklub SKA St. Petersburg. Dies gab der Klub am Donnerstag bekannt. Vitolins war in der russischen Hafenstadt Teil des Trainer-Trios mit Oleg Snarok (Cheftrainer) und Vladimir Fedosov (Assistenztrainer). 

Vitolins ist hierzulande bestens bekannt. In den 1990er- und frühen 2000er-Jahren spielte er als Center bei den SC Rapperswil-Jona Lakers und beim EHC Chur. Grosse Erfolge feierte Vitolins zuletzt als Trainer. An der Bande des russischen Nationalteams wurde er Weltmeister (2014) und Olympiasieger (2018). Zudem ist er dreifacher KHL-Champion – 2012 und 2013 mit Dynamo Moskau, 2017 mit SKA St. Petersburg. (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden